ART AVANTIME

Eine multimediale Inszenierung von Thomas Wegner mit Werken von Nam June Paik

Mit der Ausstellungsreihe "ArtAvantime - eine Inszenierung auf Tour" präsentierte die Deutsche Renault AG von Oktober 2000 bis Januar 2001 Werke des weltbekannten koreanischen Videokünstlers Nam June Paik in Deutschland. Die umfangreiche Objektsammlung bat Besuchern die seltene Gelegenheit, die epochemachenden Werke des Pioniers der Videokunst live zu erleben und war in dieser Form einmalig in Europa. Ausstellungsorte der ArtAvantime waren Köln, München, Hamburg und Berlin. 

Zu sehen waren die Werke "TV-Bed" (1972), "Beuys-Vox" (1990), "Neptune" (1990), "Neon-TVs" (1990), "Gertrude Stein" (1990), und Videochandelier (1991), und "Turtle" (1993). Neben den visionären Werken des "Vaters der Videokunst" Nam June Paik setzte die Ausstellung ein weiteres Glanzlicht: die Präsentation des Renault Avantime in der Video-Inszenierung "Planet Walk" von Thomas Wegner. Ergänzt durch die Klangcollage des Komponisten John Groves erarbeitete Wegner eine aus von der Decke hängende und sich auf und ab bewegenden Bildschirmen bestehende Inszenierung.